Content Marketing: Überzeugende Inhalte bereiten Kaufentscheidungen vor (Teil 2)

Die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen durch Content Marketing verbessern

Auffindbarkeit der Inhalte

Die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit der Inhalte hat höchste Priorität bei der Umsetzung einer erfolgreichen Content Marketing Strategie. Es reicht nicht aus, die Inhalte auf der eigenen Website zu platzieren. Nur ein Bruchteil der potentiellen Kunden findet den Weg direkt zur Unternehmenswebsite. Wichtiger ist es vielmehr, dorthin zu gehen, wo die potentiellen Kunden bereits sind.

Eine wesentliche Aufgabe der Online- ist daher eine weitreichende Platzierung der Inhalte auf vielen verschiedenen Websites und Kommunikationskanälen im , um zum einen in den Suchmaschinen sichtbar zu sein, und andererseits, um die potentiellen Kunden dort zu adressieren, wo sie sich bereits aufhalten. Bei der Analyse der spezifischen Zielgruppen-Kanäle spielen die Faktoren Alter und Geschlecht, die individuellen Interessen sowie die Medienaffinität der Zielgruppen eine Rolle.

Mit der Veröffentlichung von PR-Texten über Presse- und Themenportale, News-Dienste und Social Media können Unternehmen ihre Zielgruppen direkt erreichen und die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen erhöhen.

Mit Content Marketing zum Suchmaschinen-Content

Die Informationsrecherche beginnt fast immer in einer Suchmaschine. Rund 95% der B2B-Entscheider recherchieren in Suchmaschinen, um eine Vorauswahl von Geschäftspartnern und Lieferanten zu treffen [1]. Webinhalte werden nur gelesen, wenn sie hilfreich und interessant sind. Sie erreichen den Leser jedoch nur, wenn sie überhaupt im Internet gefunden werden.

Suchmaschinen lieben Text. Websites mit aktuellen Inhalten werden von den Suchmaschinenbots daher besonders häufig angesteuert und indiziert. Aktuelle und qualitativ hochwertige Inhalte haben daher positive Auswirkungen auf das Ranking in den Suchmaschinen.

Die Relevanz von Webinhalten wird vor allem an zwei Faktoren gemessen:

  1. Qualifizierter Content: gut geschriebene, aktuelle Texte mit themenrelevanten Inhalten und Keywords.
  2. Link-Building: eine weitläufige Vernetzung mit anderen, thematisch relevanten Websites (Backlinks)

Mit den Methoden des Content Marketing und der Online-PR lassen sich diese beiden Hauptkriterien der Suchmaschinen positiv beeinflussen.Sämtliche Text-Instrumente der Online-PR liefern ‚gutes Futter’ für die Suchmaschinen:

-          Online-Pressemitteilungen und Social Media News

-          Fachbeiträge

-          Studien, Case Studies und Interviews

-          Blogposts bzw. Social Media Posts

-          Whitepapers

-          Präsentationen

-          E-Books

-          E-Zines (elektronische Prospekte, Flyer und Broschüren)

-          E-Newsletter

Nicht nur die reinen Textdokumente, sondern auch Multimedia-Inhalte werden von den Suchmaschinen als Content klassifiziert:

-          Fotos und Grafiken

-          Podcasts

-          Vodcasts (Videopräsentationen und Filme)

-          Webinare

Wichtig bei den Multimedia-Elementen ist die Verwendung von aussagefähigen Beschriftungen und Verschlagwortungen.

Gemäß der Studie „Content Survey Germany 2010“ der FH Mainz haben Content-Formen wie Pressemitteilungen, Fachbeiträge und Whitepapers eine hohe Leadfunktion, über die interessierte Leser direkt angelockt werden können. Die regelmäßige Veröffentlichung von Online-Pressemitteilungen eignt sich für eine Content Marketing Strategie besonders gut. Ihre Aktualität macht Pressemitteilungen zu gern gelesenen Texten und zu gutem Content für die Suchmaschinen.

Mehr zum Thema Online-Pressemitteilung in Teil 3: Online-Pressemitteilung: Content mit hoher Leadfunktion.

Gastautorin: Melanie Tamblé ist Expertin für PR, Online-Marketing und Social Media. Sie ist Mitgründerin der ADENION GmbH, die seit 2000 Online-Dienste und Portale für Marketing und -Vertrieb entwickelt. Weitere Publikationen und White Paper zu diesem Themenbereich gibt es unter http://www.pr-gateway.de/presse.


[1] Quelle: Virtual Identity AG

Tags: , , , ,

Aktualisiert am 12. Juli 2011

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

Schreibe einen Kommentar