Fordere Beweise und denke kritisch

Thought Leadership in der für den Telekommunikationsmarkt

Innovativ und meinungsführend! Unzählige Organisationen behaupten ein “Meinungsführer”  bzw. „Thought Leader“ zu sein. Reines Marketing-Geschwafel? Woher weiß man, ob diese Aussage stimmt? Weil sie es sagen? Was bedeutet Meinungsführerschaft eigentlich? Und warum ist sie wichtig?

Wikipedia beschreibt Thought Leader als eine Person (oder eine Organisation), die fortschrittliche und innovative Ideen präsentiert. Hört sich ziemlich offensichtlich an, oder? Meinungsführerschaft spielt eine wichtige Rolle in der Telekommunikationsbranche, besonders unter neuen Firmen und Spezialisten für  Nischenangebote, denn der Wettkampf um Aufmerksamkeit ist hart und Meinungsführerschaft kann Unternehmen ins Rampenlicht rücken.

Wir haben ein Poster in unserem Büro mit der Aufschrift “Fordere Beweise und denke kritisch”. Manche meiner Kunden haben mich als “den der schwierige Fragen stellt” kennengelernt. Dazu gehören Fragen wie “Warum unterscheidet sich dieses Produkt vom Vorgängermodell?”, “Sind Sie wirklich die einzige Firma, welche das macht? Es sieht aus, als hätte Unternehmen XY das letztes Jahr gemacht.” und “Warum machen Sie das? Wer profitiert davon?”.

Ich denke, in der PR – besonders auch in unserem Markt für Telekommunikation – ist es wichtig, Beweise zu fordern. Nicht weil es mir Spaß macht, jemandem auf den Wecker zu gehen, doch wenn jemand auf seine Position beharrt und eine Meinungspositionierung für sich beansprucht, muss man in der Lage sein, sich zu beweisen und zu rechtfertigen.

Dass ich dies so sehe, ist eine Sache, aber Ihre Kunden tun dies auch.  Unter dem Titel ConneCt hat unsere Agentur eine umfassende Analyse über die Anbieterauswahlprozesse von Unternehmern durchgeführt, bei der sowohl Unternehmen als auch deren Berater interviewt und Markteinflussstudien durchgeführt wurden.  Ziel der Analyse  war es, die Faktoren und Kommunikationsplattformen herauszufinden, die für die engere Auswahl und  Entscheidung der Anbieter entscheidend sind.

Kriterien für die Anbietersuche

Da Kunden von Telekommunikations-Netzbetreibern häufig die Leser von Artikeln sind, die auf unseren PR-Themen beruhen, haben wir sie gefragt, ob sie „Meinungsführer“ als sichere Wahl ansehen. Naturgemäß gab es unterschiedliche Antworten. Doch wurde im Gespräch relativ schnell klar, dass es nicht reicht, einfach nur zu sagen, “dieses Produkt oder diese Idee zeigt, dass wir Meinungsführer sind”. Durch dieses Vorgehen wird die Möglichkeit, als Meinungsführer anerkannt zu werden, eher erschwert.

Kriterien für die AnbieterauswahlDiese Antworten waren berechtigt. Es stellte sich heraus, dass Unternehmen Meinungsführerschaft in der Öffentlichkeitsarbeit zukünftiger Telekommunikationsanbieter schätzen. Allerdings brauchen diese einen gewissen Nachweis, dass ihre Behauptungen wirklich fundiert und durch Fakten belegt ist. Zum Beispiel sagte ein Befragter: “Meinungsführerschaft wird nur als Gewinn angesehen, wenn diese von anderen wichtigen Aspekten wie z.B. Stabilität, Verlässlichkeit, etc. unterstützt wird. Meinungsführer allein zu sein genügt nicht – man muss trotzdem beweisen, dass man liefern kann.”

Es ist diese Forderung nach Nachweisen Ihres Kunden, welche uns bei CCgroup den Antrieb gibt, detaillierte Fragen zu stellen. Wenn man Meinungsführerschaft wirklich gut veranschaulichen kann, kann man damit einen langen Weg gehen – es kann den Unterschied machen, ein Geschäft abzuschließen oder einen Auftrag zu verlieren. Ein Großteil unserer Arbeit – wie die für Bluwan und Tellabs – wird von dem Bedarf nach Meinungsführerschaft angetrieben.

Unser ConneCt Whitepaper können Sie hier kostenlos herunterladen.

Duncan McKean, Account Director bei GlobalCom PR Network Partner CCgroup

Tags: , , , , ,

Aktualisiert am 4. Juli 2013

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

Schreibe einen Kommentar